mJB: Am Ende jubelt der NHV gegen die Haie aus Mölkau

NHV Concordia Delitzsch – HSV Mölkau – Die Haie 25:22 (10:12)

Mit einem wahren Kraftakt hat die männliche B-Jugend des NHV Concordia den Tabellenzweiten HSV Mölkau am Samstagnachmittag vor stimmungsvoller Kulisse in der Delitzscher Mehrzweckhalle mit 25:22 (10:12) niedergerungen. In den ersten 12. Minuten überwogen die Vorteile für den NHV. Doch nur wenige Zeit später musste unser Team einige herbe Dämpfer einstecken. In den verbleibenden Spielminuten der ersten Hälfte musste der NHV einem zweimaligen 4-Tore-Rückstand (6:10/20. Minute und 7:11/22. Minute) hinterherlaufen. Bis zur Pausensirene arbeiteten sich die Gastgeber bis auf zwei Tore heran. Die guten Vorsätze für die zweite Halbzeit zerschlugen sich zunächst einmal an einer erneuten 4-Tore-Führung der Gäste (11:15/31. Minute). Der NHV ließ sich davon keinesfalls beeindrucken und besann sich seiner alten Tugenden. Nur acht Spielminuten später war das Spiel mit dem Ausgleich zum 17:17 wieder völlig offen. In der unmittelbar darauffolgenden Auszeit stellte das Trainerteam die Weichen auf Erfolg. Der NHV war zurück in der Spur und ließ sich die Butter nicht mehr vom Brot nehmen. Und als auch noch Lukas Maja in der 49. Minute mit seinem achten Treffer die Delitzscher Führung auf 25:21 ausbaute, war der Nachmittag perfekt. Der finale Gegentreffer durch die Gäste zum 25:22 war nur noch Ergebniskosmetik. Am kommenden Samstag geht die Mission „Podestplatz“ auswärts bei Turbine Leipzig weiter.
„Die Mannschaft hat bis zum Umfallen gekämpft und bis zum Schluss Nervenstärke gezeigt. Es kam nie unnötige Hektik auf.“, freuten sich die beiden NHV-Trainer Paul Peschke und Torben Raab über eine starke Teamleistung.

NHV: Janek Rühl, Diego Ribeiro, Darian Haffner, Felix Kerber (1), Paul Petersohn (5), Lukas Maja (8), Simon Gruber (1), Jannes Ihme (2), Lennard Kristalla (6), John-Lucca Gaudian, Moritz Mothes (1), Tim Otremba (1), Johannes Mundt, Dylan Süßmann