mJB: Rugby oder Handball?

VICTORIA Naunhof – NHV Concordia Delitzsch 25:21 (12:10)

Ein „Handballspiel“ der besonderen Art erlebte unsere männliche B-Jugend am vergangenen Samstag gegen VICTORIA Naunhof und musste sich am Schluss mit einer Niederlage von 25:21 (12:10) geschlagen geben. Anfangs wurden unsere Jungs von dem sehr starken Naunhofer Angriff überrascht und mussten schnell einem Rückstand hinterherjagen. Der NHV hatte so seine Probleme mit der äußerst ruppigen Spielweise der Gastgeber. In einem kräftezehrenden Schlagabtausch erkämpfte sich der NHV bis zur 20. Minute schließlich eine verdiente 2-Tore-Führung zum 7:9. Was nun folgte, erinnerte eher an ein Rugbyspiel. Angepeitscht von einem übermotivierten Naunhofer Trainer, wurden unsere Spieler bei nahezu jedem Angriff permanent fest gemacht, zu Fall gebracht oder es erfolgte ein unsanftes Entreißen des Balls. Dies führte zwar zu unzähligen Freiwürfen, aber eben auch zu einem äußerst gestörten Spielfluss. Trotzdem kämpfte der NHV hart dagegen an und ging mit einem Spielstand von 12:10 in die Halbzeitpause. Die vor allem auf Spielzerstörung ausgerichtete Spielweise der Naunhofer Mannschaft setzte sich leider auch in der zweiten Halbzeit fort. Gegen die weiterhin sehr starken gegnerischen Angriffe fanden die Gäste aus der Loberstadt einfach zu selten das passende Gegenrezept. Die sorgfältig einstudierten Spielkombinationen entfalteten in der Praxis nur eine geringe Wirkung. Die eigene Abwehr packte nicht konsequent genug zu. Die drohende Niederlage war nicht mehr abzuwenden. Am Ende fügte sich der NHV seinem Schicksal und verlor das Spiel.

NHV: Janek Rühl, Diego Ribeiro, Darian Haffner (2), Paul Petersohn (3), Lukas Maja (6), Jannes Ihme (2), Lennard Kristalla (2), Moritz Mothes, Tim Otremba (4), Johannes Mundt, Dylan Süßmann (1), Max Biermann (1)