mJB: Überraschung bleibt aus

NHV Concordia Delitzsch – VfB Torgau 31:36 (14:18)

Die erhoffte Überraschung ist ausgeblieben! Die Handballer des NHV haben am Samstag ihr Heimspiel gegen den VfB Torgau mit 31:36 (14:18) verloren. Gänzlich unzufrieden war das Trainer-Duo Paul Peschke und Torben Raab aber dennoch nicht, denn unsere Jungs zeigten sich dem in dieser Saison noch ungeschlagenen Tabellenersten über weite Strecken ebenbürtig. Der NHV spielte von Anfang an konzentriert auf und bestimmte bis zur 10. Spielminute das Spielgeschehen. Die herzerfrischende Spielweise ließ die Augen der zahlreichen Fans leuchten. Es wäre so schön gewesen. Doch leider kippte das Spiel noch in der ersten Halbzeit und Torgau zeigte dem NHV bis zur Pause mit einer 4-Tore-Führung seine Grenzen auf. Mit dem Anpfiff zur zweiten Hälfte warf der NHV noch einmal alles in die Waagschale und versuchte die Partie herumzudrehen. Die Gastgeber drehten nochmal richtig auf und zeigten in der Abwehr mehr Körpereinsatz. Mit dem 21:22 war man dem Ausgleich dicht auf den Fersen.  Doch leider gelang es dem NHV einfach nicht, den Gegner wirkungsvoll zu überlisten und konnte nur noch zu einem 31:36 in letzter Sekunde verkürzen. Dennoch war es eine starke Leistung in der zweiten Hälfte, die ohne die verschlafenen zehn Minuten am Ende der ersten Halbzeit durchaus zu einem zählbaren Erfolg hätte reichen können. Das Team will jetzt die positiven Seiten mit ins Auswärtsspiel am kommenden Samstag gegen VICTORIA Naunhof nehmen. Eine schwere, aber durchaus lösbare Aufgabe für den NHV.

NHV: Janek Rühl, Diego Ribeiro, Darian Haffner (1), Paul Petersohn (9), Lukas Maja (1), Simon Gruber, Jannes Ihme (8), Lennard Kristalla (4), John-Lucca Gaudian, Moritz Mothes, Tim Otremba (3), Johannes Mundt, Dylan Süßmann (4), Max Biermann (1)