mJB: NHV macht den Sack zu

NHV Concordia Delitzsch – Lok Wurzen 40:17 (17:8)

Ein Heimsieg ganz nach dem Geschmack der männlichen B-Jugend des NHV Concordia und seiner treuen Fangemeinde gegen Lok Wurzen, wenn man das Spiel in einem Satz beschreiben möchte.
Die Gastgeber verfügten über eine volle Bank und jeder Einzelne kam auf seine Spielanteile.
Die Tatsache, dass sich fast alle Spieler in die Torschützenliste eintragen konnten, belegt dies.
Bis zur 6. Spielminute (Spielstand 3:1) hielt Wurzen noch einigermaßen dagegen, ehe hochkonzentrierte Abwehrarbeit und ein glänzend aufgelegter Torwart Janek Rühl Ball um Ball eroberten und mit einer 12:5-Führung schon frühzeitig für klare Verhältnisse sorgten. Ein Großteil der NHV-Treffer waren schnelle Gegenstöße, denen die Muldestädter wahrlich nichts entgegenzusetzen hatten. Durch die geschlossene Delitzscher Mannschaftsleistung fanden die Gäste nie richtig ins Spiel. Mit 17:8 lag der NHV schließlich zur Pause vorn. Danach ging das Toreschießen munter weiter. Innerhalb von zehn Minuten erhöhte der NHV – von den zahlreichen Zuschauern lautstark angefeuert – auf 26:11. „Diese Minuten waren entscheidend, hier haben wir das Spiel bereits gewonnen“, sagte Trainer Paul Peschke später. „Die Abwehr war sensationell, und wir haben schnelle Tore gemacht.“ Trotz dieser deutlichen Führung ließen die Gastgeber nicht nach und zogen ihre Marschroute bis zum Ende durch. Gleichwohl muss der Gastmannschaft bescheinigt werden, dass sie bis zum Schlusspfiff tapfer kämpften. Am kommenden Samstag um 15:30 Uhr muss der NHV gegen den bisher ungeschlagenen VfB Torgau spielen und da wird sich zeigen, ob unsere Jungs in der heimischen Mehrzweckhalle gegen den unangefochtenen Top-Favoriten der Liga bestehen können.

NHV: Janek Rühl, Darian Haffner (3), Felix Kerber (4), Paul Petersohn (9), Lukas Maja (7), Simon Gruber (1), Jannes Ihme (4), Moritz Mothes (1), Tim Otremba (4), Johannes Mundt, Dylan Süßmann (2), Max Biermann (5)