Platz 2 beim gut besetzten Wölfe Cup 2023

Am Samstag, den 03.06.2023 fand der traditionelle Wölfe Cup statt. Der Veranstalter die LSG Löbnitz hatte zu Turnieren der weibl. D-Jugend sowie der weibl. C-Jugend geladen. In unserem Team spielen ja Mädels aus Delitzsch und Löbnitz. Beim Wölfe Cup tritt unsere Mannschaft somit als LSG Löbnitz an.

Turnier der weiblichen C-Jugend

Gruppe 1
LSG Löbnitz  (3.Platz Bezirksmeisterschaft Leipzig)
HV Glesien  (8.Platz Bezirksmeisterschaft Leipzig)
HV Jena 90 (6.Platz Landesmeisterschaften Thüringen)

Gruppe 2
HSV Mölkau  (12.Platz Bezirksmeisterschaft Leipzig)
HC Leipzig D1 (5. Platz Sachsenliga (weibl. D-Jugend))
HV Marienberg  (1. Kreismeisterschaft Zwickau)

In unserem ersten Spiel ging es gegen die HV Glesien, in der Vorrunde zur Bezirksmeisterschaft waren es immer interessante Duelle. Die LSG Löbnitz begann sehr konzentriert das Turnier und lies im ersten Spiel keinen Zweifel aufkommen, wer hier gerne um die Pokale mitspielen möchte. Eine souveräne Leistung brachte somit einen ungefährdeten 20:5 Auftaktsieg.

Tor durch Marie Merkel
Tor durch Farina Geidel
Tor durch Lara Küster

Gegen den HV Jena 90 ging es im zweiten Spiel um den möglichen Gruppensieg der Staffel 1. Jena kam besser in das Spiel und führte nach 6 Minuten mit 3:1. In den folgenden Minuten der ersten Halbzeit stand die Abwehr sicher und vorn gelang dem Team auch sehenswerte Tore heraus zu spielen, so dass die LSG Löbnitz zur Halbzeit mit 5:3 führte und das Spiel gedreht hatte. In der 2.Halbzeit konnten sich die Gastgeber weiter absetzen und führten nach 16 Minuten mit 10:5. Mit einem 12:6 Sieg gegen Jena qualifizierte sich die LSG Löbnitz schon vorzeitig als Gruppensieger für das Halbfinale.

Tor durch Nele Hornig
Tor durch Marlene Mothes
Tor durch Jessica Kunze
Gruppe 1
Pl.TeamSp.TorePkt.
1.LSG Löbnitz232:114:0
2.HBV Jena215:162:2
3.HV Glesien29:290:4
Gruppe 2
Pl.TeamSp.TorePkt.
1.HC Leipzig238:134:0
2.Marienberg242:112:2
3.Mölkau29:480:4

Im Halbfinale ging es gegen den Zweiten der Gruppe 2, HV Marienberg. Mit dem ersten Angriff ging die LSG Löbnitz mit 1:0 in Führung. Kontinuierlich wurde diese Führung ausgebaut und die Gäste aus Marienberg konnten sich bei ihrer Torhüterin bedanken, dass es zur Halbzeit nur 8:4 für Löbnitz stand. In der zweiten Halbzeit kamen die Gäste besser ins Spiel verkürzten schnell auf 8:6. Erst nach 5 Minuten konnten die Gastgeber ihren ersten Treffer in der 2.Halbzeit erzielen. Am Ende kamen die Gäste zwar mit der Schlusssirene per Siebenmeter noch auf 10:9 heran, aber mit dem Sieg standen die Löbnitzer im Endspiel des Wölfe Cups. Im zweiten Halbfinale setze sich der HC Leipzig beeindruckend mit 20:2 gegen den HV Jena durch.

Tor durch Marlene Mothes
Tor durch Marie Merkel
Tor durch Suri Wernicke

Im Finale standen sich die beiden Gruppensieger LSG Löbnitz und die Mädels des HC Leipzig gegenüber. Nach den Halbfinalspielen war im Endspiel die Favoritenrolle klar definiert. Die Mädels vom HC Leipzig mussten mit dieser Rolle umgehen.
Das Spiel war ausgeglichen, aber die Gäste aus Leipzig spielen cleverer und nutzen ihre Chancen besser. Nach 6 Minuten konnten die Löbnitzer zum ersten Mal jubeln. Lara Küster verkürzte auf 1:3. Mit einer 5:2 Führung des HC Leipzigs wurden die Seiten gewechselt. In der zweiten Halbzeit war es eine Partie auf Augenhöhe. Nach 16 Minuten führte der HC Leipzig mit 8:5. Innerhalb von nur 3 Minuten gingen die Löbnitzer sogar mit 9:8 in Führung und drehten das Spiel. Jetzt konnte jeder kleiner Fehler das Spiel entscheiden. 40 Sekunden vor Ende der Partie gingen die Leipziger erneut in Führung. Hanna Schmeil schaffte wenige Sekunden vor der Schlusssirene noch den 10:10 Ausgleich. Es ging in eine 5 minütige Verlängerung, wo sich beide Mannschaften nichts schenken. Am Ende konnten sich aber dann doch die favorisierten Leipzigerinnen mit 12:11 durchsetzen.
Herzlichen Glückwunsch dem Turniersieger HC Leipzig (D1).

Tor durch Lara Küster
Tor durch Alina Zimmer
Tor durch Marie Merkel
Tor durch Jessica Kunze
Tor durch Hanna Schmeil
7m gehalten durch Emilie Gaßmann

Siegerehrungen

Spielerin des Turniers – Marie Merkel
Platz 2 – LSG Löbnitz

Auszeichnungen:
Bester Torhüterin: Mia Sachse (HSV Marienberg)
Bester Spielerin: Marie Merkel (LSG Löbnitz)
Beste Torschützin: Marie Kube ((HSV Marienberg)

Zur Siegerehrung gab es auch noch die Bronzemedaillen der Bezirksmeisterschaft 2022/23


LSG Löbnitz: Emilie Gaßmann; Marie Merkel (10), Jessica Kunze (7), Farina Geidel (2), Nele Hornig (2), Marlene Mothes (8), Hanna Schmeil (6), Luisa Spadt, Lara Küster (4), Lia Scholz (2), Suri Wernicke (7), Alina Zimmer (4), Miriam Schulze (1), Svenja Stolze


Bilder: Ralf Zimmer
Videos: Marc Schulze