mJB: Gastgeber beißen sich am NHV die Zähne aus

HSG Neudorf/Döbeln – NHV Concordia Delitzsch 24:30 (9:16)

Das erste Punktspiel der neuen Saison 2022/23 führte uns am vergangenen Samstag in die Zimmermann Sporthalle nach Leisnig. Dort erwartete uns die HSG Neudorf/Döbeln zum Schlagabtausch. Der NHV startete furios ins Spielgetümmel, innerhalb 7 Minuten führten die Gäste aus Nordsachsen mit 4:0. An unserem Keeper Janek Rühl gab es einfach kein Vorbeikommen. Die Gastgeber fanden nur schwer ins Spiel, konnten sich aber in den folgenden Minuten bis auf ein 4:6 heranarbeiten. Der NHV ließ sich jedoch nicht aus dem Konzept bringen und schaltete einen Gang höher. Tor um Tor zogen die Gäste davon. Nach knapp 20 min lagen unsere Jungs mit 12:5 Toren vorn. Volle Konzentration, ein schnelles Umschaltspiel von Abwehr auf Angriff und von Angriff auf Abwehr sorgten aus Delitzscher Sicht für klare Verhältnisse auf der Platte. Die Laufleistungen aller NHV-Spieler waren beeindruckend. Mit einem Sieben-Tore-Polster ging es in die Halbzeitpause. Das hohe Tempo auf beiden Seiten setzte sich in der zweiten Hälfte fort. Die HSG Neudorf/Döbeln kämpfte verbissen, der NHV machte die entscheidenden Tore und legte damit den Grundstein zum verdienten Auswärtssieg. Das Trainer-Team formuliert es so: „Wir geben alles, versuchen gezielt an uns zu arbeiten und unsere Chance zu nutzen. Wir sind keiner der ganz großen Favoriten, aber man muss immer mit uns rechnen.“ Am kommenden Sonntag geht es zum nächsten Auswärtskracher gegen das Team vom TSV Markkleeberg. Hier will der NHV ebenfalls wieder mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung überzeugen.

NHV: Janek Rühl, Luca Beetz, Anton Teresniak, Jannes Ihme, Johan Held, Johannes Mundt, Lukas Maja, Paul Petersohn, Tim Otremba, John-Lucca Gaudian